Vom 5.–12. März beim Bergdoktor in Ellmau
am Wilden Kaiser.

 

Sieben Mitglieder der Ski-Abteilung fuhren zum zweiten mal nach Ellmau in das größte
 zusammenhängende Skigebiet von Österreich, in die Skiwelt Brixen am Wilden Kaiser.
Wie schon im Jahr 2016 wohnten wir in der wunderschönen Pension Mirabelle 100m
 von der Hartkaiserbahn entfernt. Am Sonntagmittag waren wir alle gut angekommen.
Das erste von fünf Abendessen konnten wir wieder im Gasthof Bettina, wie auch schon
im vergangenem Jahr genießen. Auch hier wurden wir wieder freudig von der
Wirtin Bettina und ihren Eltern begrüßt.

 

 

 

 Im Gasthof Bettina v.l.  Hansi, Dieter, Hedi, Jürgen Bettina, Irene, Peter,
Bettinas Mutter, Karin, unser Kellner, Bettinas Vater. Norbert hat fotografiert

 

 Am Montag nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann zur Hartkaiserbahn Skipässe
kaufen und rauf auf den Berg. Bei gutem Wetter zogen wir die ersten Schwünge in den nicht
mehr so tollen Schnee. Die Pisten waren aber gut präpariert und man konnte bis zur
Mittelstation abfahren. Für unsere beiden Langläufer sah es nicht so gut aus.
Die Loipen waren in keinem guten Zustand. Also mussten unsere Zwei, Karin und Dieter bis
nach Hochfilzen fahren. Dort fanden sie noch gute gespurte Loipen. Diese nutzten sie
dann auch an drei Tagen. Die Alpinfahrer, Irene ,Jürgen, Horst und Norbert fuhren alle Pisten
die geöffnet waren. Eine Talabfahrt nach Brixen war sehr schlecht wenig Schnee und viele
braune Flecken. Das diese Abfahrt noch geöffnet war, wunderte uns sehr. Am Donnerstag
regnete es bis ins Tal. Da wir aber unseren Skipass nutzen wollten fuhren wir mit der Gondel
zum Hartkaiser hinauf und bewunderten die Lokalität. Man konnte mit einem Aufzug bis zu den T
oiletten fahren und mit der Rolltreppe wieder zurück. Ganz super Service wenn man Skischuhe
an hat und man keine Treppen steigen braucht. Danach ging es zurück bis zur Mittelstation.
Hier stiegen wir aus und marschierten zur Rübezahlalm. Eine urige Hütte, Die Eingangstür
hatte eine Höhe von 1,65cm. Also auf den Kopf aufpassen. Drinnen saugemütlich ,gutes Essen
und an diesem Tag auch noch Live-Musik von zwei exzellenten Musikern. Zwei Gitarren und Gesang.
Oldies von Elvis bis Bee Gees alles handgemacht.

 

Die letzten beiden Tage Freitag und Samstag brachten nochmal Kaiserwetter. Wir nutzten das und
fuhren nach Westendorf und eine super  tolle lange Abfahrt die K2. Das ging nochmal bis ins Tal.
Einen versöhnlichen Abschluss von der Saison 2016/17. Auch bei Bettina gab es noch Schmankerl.
Donnerstag Palatschinke mit Eis und am Freitag Kaiserschmarrn, für Karin mit Zwetschgen und für uns mit Apfelmus.

 

Die Rückreise am Sonntag ohne Staus und wenig Verkehr auf der Autobahn, war problemlos.
Alle sind wieder gesund zu Hause angekommen.

 

 

Im Skigebiet Brixen, Horst, Irene und Jürgen

 

 

Unsere Trainingszeiten in der Sommerzeit immer montags von 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr auf der Sportanlage in Goldstein, sowie im angrenzenden Wald.
Treffpunkt Bezirks-Sportanlage Goldstein

 

Info: 069 / 666 39 96
        069 / 666 76 73

 
Die Abteilungsleitung     Heidi Mayer und Norbert Graeser