Radsport News

Radsportabteilung

 

 

Aus der Radsportabteilung: 

 

Bildergebnis für clipart radsport           SC Goldstein Radsportler in Mallorca.
Auch 2018 waren einige Radsport-Mitglieder für zehn Tage in Mallorca. Es waren Siggi,
Karin, Irene, Jürgen, Dieter, Norbert und Klaus.  Am Dienstag, den 8. Mai mussten wir
in aller Herrgottsfrühe aufstehen. Um 1:00 Uhr war es aus mit der Nachtruhe. Um 2:00 Uhr
stand das Taxi vor dem Haus. Nachdem wir unsere Mitfahrer abgeholt hatten waren wir bereits
 um ½ drei im Flughafengebäude. Anstellen, Gebäck aufgeben und durch die Sicherheitskontrolle,
dass war eine lange Prozedur. Nach langem Warten im Aufenthaltsbereich des Check-in Counters,
waren wir endlich im Flugzeug. Von wegen starten des Fliegers – es, fehlten noch 30 Fluggäste,
die wegen des Personalmangels bei der Sicherheitskontrolle nicht pünktlich die Maschine
besteigen konnten. Mit 45minütiger Verspätung ging es dann in die Luft. Es war ein ruhiger
und kurzer Flug. Nach ca. einer Stunde kamen wir Playa de Muro mit dem Bus in unserem
Hotel Grupotel Los Principes an. In diesem Hotel waren wir das erste Mal zu Gast. Nach dem wir
unsere Leihfahrräder (Rennräder) und das Sportpakete in Empfang genommen hatten,
unternahmen einige ihre erste Ausfahrt nach Cala St. Vincenc.
(45 Kilometer).
Nach dem Abendessen hatten wir Alle, nach einem langen Tag, die nötige Bettschwere.
  Mittwoch 9. Mai wurde ein Rundkurs von 63 Km nach Inca-Llubi-Can Picafort gefahren.
 Diese Tour fuhren Karin, Jürgen und Dieter. In Pobla wurden sie von einem Gewitter überrascht.
  Donnerstag 10. Mai die Tour ging in Richtung Golfplatz von Pollenca. Hier musste Dieter wegen
eins Defektes umkehren und
eine Reparatur in der Fahrradausgabestelle durchführen lassen.
Der Rest der Gruppe zur Maffay-Finca Can Sureda. Dort machten wir eine Pause wo wir uns
etwas Stärkten. Hier bekamen wir die Auskunft, das Peter Maffay immer noch die

Malle 1

Von links: hinten. Norbert, Klaus, Dieter, Jürgen,
                 vorne. Siggi, Irene, Karin.

Textfeld: Radsport/MallorcaFinca mit seiner Stiftung unterhält. Anschließend fuhren wir zu den Coves (Höhlen) von Campanet.
Dort trafen wir uns wieder mit Dieter nach erfolgreicher Reparatur seines Fahrrades zu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

      Mittagspause auf der Finka von Peter Maffay.

einer Kaffeepause. Gemeinsam ging es dann Sa Pobla. Von dort aus fuhren Karin, Dieter und Jürgen
nach Can Picafort. Der Rest der Truppe fuhr zurück ins Hotel. (54 Kilometer)
  Am Freitag 11. Mai ging die Tour gemeinsam nach Inca und Llubi, wo wir eine Pause einlegten.
Von dort aus ging es wieder nach Hause Playa der Muro. Karin und Jürgen machten noch einen
Schlencker über Sineu und Can Picafort.
  Der Samstag 12. Mai führte uns nach St. Margalida und nach diese Runde zurück zu unserem Hotel,
der Tacho zeigte 48 Kilometer an. Jetzt war Zeit noch, das letzte Bundesligaspiel der Eintracht,
sich in einer Kneipe anzuschauen.

Sonntag 13. Mai. Nachts gab es ein starkes Gewitter und wir starteten dann nachmittags um 15:00 Uhr.
Wir hatten jetzt noch zwei neu Pedaleure bei uns. Sandra und ihre Freundin Melanie.
Beide waren jetzt auch für 5 Tage in Playa de Muro. Die 34 Kilometer waren gerade richtig sich kennen zulernen.
Es ging durch die Gärten von Alcudia und Pollenca.
 

Malle 3 

                  SC Goldstein on Tour.e

Montag 14. Mai unternahmen wir eine so genannte Hügeltour.
Über Sa Popla nach Buger, Campanet und zu Schluss rauf nach Moscari. Von dort aus ging es zurück ins
(Maffay-Tal) zur Can Sureda (Maffay- Finca). Hier trafen wir uns mit Irene, Sandra und Melanie, die eine
eigene Tour unternahmen. Norbert, Dieter, Jürgen, Karin und Melanie machten noch einen Abstecher

Malle 4

  Norbert und Irene! Suche nach der Streckenführung.


Cala St. Vincenc. Klaus, Irene und Sandra fuhren direkt nach Hause ins Hotel. (Über Vincenc 74 Kilometer)
  Dienstag 15. Mai war Petra unser Ziel. Jürgen, Karin, Norbert Dieter und Klaus waren die Teilnehmer.
Wie immer war der Platz mit den vielen Restaurants voll besetzt mit Radfahren. Tour ging über 72 Kilometer.
 Am 16. Mai fand unserer Abschlussfahrt statt. Wir fuhren diese Mal in zwei Gruppen.
Für Karin, Melanie Dieter und Jürgen ging es nach St. Margalida. Norbert, Irene, Klaus und Sandra über die
Aloea Farm,
wo ein köstlicher, gesunder Trunk dem Magen gut tat. Auch eine tolle Handcreme war ein Mitbringsel. In St. Margalida
trafen wir uns wieder. Hier tranken wir auf dem Marktplatz einige Radler gegen und mit einer großen
Serano Schinkenplatte war unserem Hunger auch geholfen.
Dies war noch einmal ein schönes Erlebnis. (58 Kilometer)
 Hier noch einiges zu unserm Hotel. Das Hotel hatte im Freien einen beheizten Swimmingpool mit Überdachung.
Dann gab es noch ein Freibad sowie ein Hallenbad mit


Malle 5

       Applaus, Applaus!     Abendveranstaltung im Hotel.

Saunalandschaft. Ein eigener Strand stand auch zu Verfügung.
Leider haben wir Radfahrer keinen Gebrauch von der Bademöglichkeit gemacht. Das Essensangebot war
immer reichlich und jeder fand seine Lieblingsspeisen. Im „Großen
  Saal“ gab es jeden Abend eine Veranstaltung.
Live Musik, Artistik oder Gesangsduos, z.B. Beatles Revival, Abbas Dou usw.
  Also wir waren sehr zufrieden mit unserem Quartier.
Die Stammkneipe „Büro“ gibt es leider nicht mehr. Aber der Besitzer „Willi“ Juan hat auf der Hauptstraße ein neues
Lokal eröffnet und dort hat es uns auch immer wieder hin verschlagen.

Die Frühjahrsvorbereitung hat wieder gut geklappt. Alle kamen gesund und unverletzt wieder nach Goldstein zurück.

K.H.


Radsportabteilung Info:

Hedi Emmerich Tel. 069 666 77 91
Rohrmann Ost  Tel. 069 675547

Wir treffen uns mittwochs zu unseren gemeinsamen
Trainings Fahrten mit dem Rennrad am Tor der Sportanlage in Goldstein (Zur Waldau)
Im Winterhalbjahr auch mit dem Mountainbike

Von April bis September um 9:30 Uhr.
Von Oktober bis Ende März um 10:00 Uhr.

       SC Goldstein Radsport.

 

 

 

 

 

 

 
               Radsport Graf Start und Ziel.

Schon lange ist das Fahrradgeschäft von Radsport Graf ein verlässlicher Partner des SC Goldstein.
Hier ist auch der Start und Zielpunkt unserer Permanenten Tour. Hier bekommt man für 3.00 € 
die Streckenunterlagen und den Eintrag in die Permanenten-Wertungskarte.
So sammelt man seine Punkte  für die Auszeich-nung  des Bundes Deutscher Radfahrer.
Diese Permanenten gibt es in ganz Deutschland. Die Strecken sind zwischen 72 und 80 Kilometer lang. 
Unsere Permanente „
Durchs Blaue Ländche“ hat die Nr. 1794. Hier könnt ihr euch das Faltblatt zur Streckenführung
herunterladen.
www.sc-goldstein.de  unter Radsport ist ein Link für unser Faltblatt zur Streckenführung.
Wir treffen uns jeden Mittwoch um 9:30 Uhr an der Einfahrt zur Sportanlage in  Goldstein an der Straßburgerstraße.

Mehr info:

Hedi Emmerich   Telefon: 069 / 666 7791                         

 

 Ps. Sie haben Interesse am Radsport.
       Auskunft gib  Frau Emmerich Tel. 069 / 666 77 91

 

Wer hat Lust am Radsport. Wir sind eine kleine aber feine Truppe.
Jetzt in der kälteren Jahreszeit fahren wir mit den Mountainbikes,
Jeden Mittwoch um 09:30 Uhr treffen wir uns zu einer Ausfahrt an unserer Sportanlage Zur Waldau.

Ansprechpartner ist Jürgen Rohrmann.

Telefon: 069 / 67 55 47


 Eine Ehrung in der Radsportabteilung!

Meine bisherigen Erfahrungen in Bezug auf Ehrungen waren immer so, dass der Verein für ein verdientes Mitglied beim Verband
eine entsprechende Ehrung beantragt und dem dann nach Begründung auch stattgegeben wird.
Aber nun haben wir eine neue Variante kennen gelernt!
Herr Köhler, in seiner Funktion als Schatzmeister in der Ehrengilde des Bundes der Deutschen Radfahrer, hat unsere
Abteilungsleiterin der Radsportabteilung: HEDI EMMERICH in die Ehrengilde des BDR berufen!
Aufgrund ihres langen ehrenamtlichen Engagements im Verein und ihrer Treue zum Radsport wurde sie nun in
die Ehrengilde aufgenommen!!!!
Hedi hat nun als „Beweis" ihrer Ernennung eine Nadel, eine Urkunde u. einen Mitgliedsausweis der Ehrengilde des BDR.
Ja gelle, da staunen die Leser und Leserinnen!
Wer, wie unsere Hedi, seit Jahren im Verein aktiv mitarbeitet und unseren guten Namen in die weitere Welt des Radsports trägt,
der muss ja mal gewürdigt werden!
Wir sind stolz, eine solche Frau in unseren Reihen zu haben und sagen, sie hat diese Würdigung verdient!
An dieser Stelle noch die herzlichsten Glückwünsche an Deine Adresse, liebe Hedi, vom gesamten Vorstand und sicher auch
im Namen aller Mitglieder!

KRO

  

        Bundes-Ehrengilde im BDR

 Die Bundes-Ehren-Gilde e. V. (BEG) im Bund Deutscher Radfahrer e. V. (BDR) ist eine freiwillige Organisation verdienter
Mitglieder der Radsportvereine und -verbände. Sie ist seit 2002 ins Vereinsregister des Amtsgerichtes Bochum eingetragen und
ist eigenständig. Der Bund Deutscher Radfahrer e. V. anerkennt die BEG in seiner Satzung ausdrücklich.
Die BEG wurde 1953 in Lindenfels/Odenwald als Nachfolgeorganisation der Bundesgarde (gegr. 1898) wieder gegründet.
Die Aufgaben sind in der Gründungspräambel wie folgt festgelegt:
· Die freundschaftliche und kameradschaftliche Verbundenheit ihrer Mitglieder auch über ihre aktive Zeit hinaus zu pflegen und ihre
  Treue zum BDR zu erhalten.
· Die Betreuung der Sportkameraden in ganz Deutschland sowie freundschaftliche Beziehungen zu Radsportverbänden, -vereinen
  und -kameraden im Ausland.
· Herausgabe der Vierteljahres-Nachrichten (VJN) – im Jahresbeitrag von derzeit 16 Euro enthalten.
  Weitere Infos im Internet unter www.bundesehrengilde.de


 

 Wir suchen noch Mitstreiter in unserer Radsportabteilung!

Info: Hedwig Emmerich Tel. 069 666 77 91

E-Mail: h.d.Emmerich@t-online.de

03.07.18